IQmat - Intelligente Lösungen

Mehr Freiheit für Patienten und enorm gesenktes Unfallrisiko - einfach klasse!

IQmat – Entlastung für alle

Erforscht und entwickelt in der Praxis

Seit 2008 sind Mitarbeiter der Meinerzhagener Firma IQfy in Pflegeheimen unterwegs auf der Suche nach der besten Lösung für genau diese Herausforderung. Dabei gab es auch immer häufiger Berührungen mit dem Leitbild des Werdenfelser Wegs:

Keine Einschränkung der Freiheit von Patienten durch Fixierungen oder Ruhigstellung.

So wurde in dem Unternehmen die Grundidee des IQMat-Systems geboren: Die vielfach bewährte kabellose Steuerungstechnik mit dem wartungsfreien und batterielosen Drucksensor in einer Matratze kombinieren und so lückenlose Betreuung ermöglichen. Es werden keine zusätzlichen Sicherungsmaßnahmen wie Bettgitter, Fixierungen oder Klingelmatten mehr benötigt ,so dass die Patienten durch die IQmat Sensormatratze maximale Freiheit bei minimalem Risiko genießen können. Besonders bei der Pflege von an Demenz oder kognitiven Veränderungen leidende Menschen ist das IQmat-System eine unersätzliche Erleichterung.

Seitdem wurde permanent und praxisnah weiterentwickelt, um ein vollständiges System anbieten zu können, dass die Pflege revolutioniert. Dass die Freiheit und Würde der Pflegebedürftigen weitestgehend erhält und dabei die Sicherheit und Effizienz des Pflegepersonals erheblich steigert.

Bestmögliche Be­treu­ung, wür­de­vol­le Si­cher­heit und hohe Effi­zienz des Pfle­ge­per­so­nals vereint.

Das sensitive Sicherheits-System IQMat

Die Patienten oder Bewohner behalten Ihre Freiheit, schlafen tiefer und sicherer, da Sie keine Störfaktoren wie Gitter oder Gurte wahrnehmen. Sie suchen nicht nach einem „Loch“ in Ihrer Überwachung, was sehr häufig zu einem erhöhten Verletzungsrisiko geführt hat. Wenn der Bewohner aufsteht, gibt es verschiedene Möglichkeiten der Reaktion wie z.B. die Schaltung einer Funktionsbeleuchtung auf dem Weg zum WC und eine Meldung an das Schwesternzimmer.

Das System

  • entlastet das Pflegepersonal
  • senkt das Unfallrisiko
  • ist sehr einfach zu installieren
  • ist kabellos
  • kann in kürzester Zeit und ohne Schmutz und Lärm integriert werden
  • benötigt keinen Lernaufwand für das Personal
  • verursacht keine Folgekosten
  • ist wartungsfrei
  • senkt die Energiekosten

Eine Matratze, die mitdenkt

  • Aufgrund der optimalen Druckverteilung und einem 7-Zonen-Schaumkern ist die Matratze für Vorbeugung und Therapierung von Dekubitus Grad 2 geeignet, da die Kerne absolut nicht spürbar sind und keinerlei Druck erzeugen.
  • Schweiß wird von der Matratze aufgesogen und später als Dampf an die Luft abgegeben. Andere Körperflüssigkeiten können nicht in die Matratze eindringen – auch nicht über den Reißverschluss.
  • Der Sensor ist weder sicht- noch spürbar. Das System versorgt sich über Bewegungsenergie mit Strom – somit entfallen Batterien und Wartung.
  • Über Funk lassen sich die Meldungen des Drucksensors in ein technisches Konzept einbinden: An- und Abwesenheit regeln Raumtemperatur, Licht und Klima.

+49 2354 / 9449969

twitter

facebook

youtube